Entspannungsangebote

Progressive Muskelentspannung nach Jacobson für Kinder und Erwachsene

Edmund Jacobson (* 22. April 1888 in Chicago; † 7. Januar 1983 ebenda) war ein US-amerikanischer Arzt und Physiologe und der Begründer der Progressiven Muskelentspannung.

Jacobson begann seine Forschungen im Jahre 1908 an der Harvard University. Durch umfangreiche wissenschaftliche Untersuchungen konnte er den Zusammenhang zwischen übermäßiger muskulöser Anspannung und unterschiedlichen körperlichen und seelischen Erkrankungen nachweisen. Er stellte fest, dass Spannung und Anstrengung immer mit einer Verkürzung der Muskelfasern einhergehen und erkannte die Entspannung als das genaue Gegenteil von Erregungszuständen. Jacobson fand heraus, dass die Reduktion des Muskeltonus die Aktivität des Zentralen Nervensystems herabsetzt und Entspannung sich als allgemeines Heilmittel für psychosomatische Störungen und zur Prophylaxe eignet.

Nach 20-jähriger Forschung veröffentlichte er 1929 erstmals seine Ergebnisse, zunächst als Fachliteratur für Ärzte. Sein Hauptwerk „You must relax” wandte sich an ein allgemeines Publikum und erschien im Jahre 1934. Ziel des Trainings ist es präventiv im Hinblick auf eine gesunde Entwicklung einzuwirken und ein gesteigertes Wohlbefinden zu fördern.

 

Dieses Angebot kann Einzeln als auch in Gruppen gebucht werden.

 

Neu auch für Kinder …

Kinder sind heute mehr denn je einem hohen Erwartungsdruck ausgesetzt. Schulstress und ein Überangebot an Medienkonsum führen dazu, dass Kinder kaum noch lernen, sich zu entspannen. Durch die anhaltende Anspannung verstärkt sich der Stress zusätzlich, sodass viele Kinder überhaupt nicht mehr zur Ruhe kommen.Mögliche Gefahren können u.a sein, das die Gesundheit sowie die Konzentrationsfähigkeit darunter leidet. Die Leistungen in der Schule sinkt und die Kinder oft lustlos wirken. In der Folge können sich Verhaltensstörungen bis hin zu schweren Phobien entwickeln.Die progressive Muskelentspannung, unterstützt unruhige und gestresste Kinder dabei, den Körper zu entspannen.Folgende Kompetenzen werden hierdurch gefördert:

 

  • Entspannungsfähigkeit

  • Integration von Entspannung im Alltag

  • Körperwahrnehmung

  • Bewältigung von Stress, Angst und Ärger

  • Wissen und Wahrnehmung von Zusammenhängen zwischen Gefühlen und Körperempfindungen

  • Willentliche Steuerung von Körperempfindungen und Gefühlen

  • Soziale Kompetenz und gegenseitige Akzeptanz

  • Selbstakzeptanz und positives Körperkonzept

  • Selbstkontrolle und Selbstwirksamkeit

 

 ____________________________________________________________________________________________

Fantasie- oder Traumreisen 

Nicht die genauen Worte sind wichtig, sondern die Anregung der Vorstellung in einer Atmosphäre der Ruhe und Kraft. Gleichzeitig fördern sie Kreativität, Lernbereitschaft und vor allem Selbstbewusstsein. Auch körperliche Beschwerden, die evtl. durch psychische Belastungen wie Stress, Reizüberflutung bedingt sind, wie z.B. Kopf oder Bauchschmerzen, können gelindert werden.Gerade in der heutigen Stressigen Zeit mit den hohen Anforderungen des Berufes, der Schulen oder auch bei Konflikten in Familiären Bereich ( Stress, Ängsten, Trennungsproblematik ) ist die Fantasiereise eine gute Möglichkeit um Blockaden zu lösen und als Ressourcen zu stärken.Die Fantasiereise findet in einer Wohlfühl-Umgebung statt, mit Kerzenschein, entspannter Musik, Tee und Wolldecke, können Sie entspannen und den Alltag einfach mal hinter sich lassen.Bei Kindern findet je nach Altersklasse ein intensives Vor- und Nachgespräch statt, was auch mit Maleinheiten ergänzt und (sehr gerne von seitens der Kinder) in Anspruch genommen werden kann.